Aktuelle Corona-Informationen (Stand: 25.11.2021):

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

bitte beachten Sie die Informationen aus der aktuellen SchulMail des Ministeriums für Schule und Bildung:

Keine Änderungen für Schülerinnen und Schüler 

Die Regelungen zu den Testnachweisen für Schülerinnen und Schüler in der Coronaschutzverordnung werden beibehalten:

  • Schülerinnen und Schüler benötigen nach wie vor keinen Testnachweis für Aktivitäten im Freizeitbereich. Die regelmäßigen Schultestungen erlauben es, diese Schülergruppe außerhalb der Schule „als getestet“ anzusehen. Schülerinnen und Schüler unter 16 Jahren benötigen in allen Fällen, in denen die 2G-Regel gilt, auch keinen Nachweis über die Immunisierung.
  • Schülerinnen und Schüler, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, also 16 Jahre und älter sind, bekommen auf Nachfrage einen Nachweis über ihre schulische Testung. Mit dieser Bescheinigung können sie, wie bisher, außerhalb der Schule die Teilnahme an den Schultestungen belegen.
  • Schülerinnen und Schüler können zur Erfüllung von Nachweispflichten auch weiterhin auf die kostenfreien Bürgertests zurückgreifen.

Da in öffentlichen Verkehrsmitteln 3G gilt, müssen Schülerinnen und Schüler ab dem 16. Lebensjahr einen negativen Coronatest vorweisen. Bedenken Sie das montags morgens vor Schulbeginn, sofern Sie öffentliche Verkehrsmittel benutzen.

Beachten Sie bitte darüber hinaus die Informationsbroschüre für Familien herausgegeben durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales zur COVID‑19‑Impfung. (Klicken Sie einfach auf das Bild.)

Kreis Kleve

Folgende Punkte gelten weiterhin:

  • Die Coronabetreuungsverordnung sieht ab 2. November 2021 für Schülerinnen und Schüler keine Pflicht zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen mehr vor, solange die Schülerinnen und Schüler in Klassen- oder Kursräumen auf festen Sitzplätzen sitzen.
  • Das Tragen von Masken auf freiwilliger Basis ist weiterhin zulässig.
  • Befinden sich die Schülerinnen und Schüler nicht an einem festen Sitzplatz, suchen sie ihn auf oder verlassen sie ihn, besteht weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Maske.
  • Für Lehrkräfte und sonstiges Personal entfällt die Maskenpflicht im Unterrichtsraum, solange ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu den anderen Personen im Raum eingehalten wird.
  • Für die Gremien der Schulmitwirkung gelten die bisherigen Regelungen, die sich an der Coronaschutzverordnung orientieren, fort.
  • Im Außenbereich der Schule besteht auch weiterhin für alle Personen keine Maskenpflicht.

Der Krisenstab sowie das Gesundheitsamt des Ennepe-Ruhr-Kreises empfehlen aufgrund der derzeitigen Entwicklungen der Inzidenzen dringend, dass die Schülerinnen und Schüler sowohl im Unterricht als auch in der Ganztagsbetreuung am festen Sitzplatz weiterhin Masken tragen.

Vielen Dank!