IFK2 beim VfL Bochum im Rahmen von „Soccer meets learning“

Michaela Paschalidou | berufskolleg-en.de Impressionen von teambildenden Maßnahmen draußen (Raquel Pinto Cardoso)

Auch die zweite Internationale Förderklasse konnte Ende Januar an dem vom VfL Bochum finanzierten Projekt “Soccer meets learning” teilnehmen. Die Schülerinnen und Schüler bewiesen trotz sprachlicher Hürden immense Kreativität, hervorragenden Einsatz und konstantes Durchhaltevermögen, um die Teamfähigkeit zu stärken. Ein durch und durch gelungenes Projekt! (Raquel Pinto Cardoso)

Raquel Pinto Cardoso 100%-iges Vertrauen bei diesen Aktionen ein Muss (Raquel Pinto Cardoso)

Training zu Vorstellungsgesprächen in der IFK1

Vanessa Nierlich Die IFK1 während des Trainings der Vorstellungsgespräche (Vanessa Nierlich)

Mit Herrn Siepe (Berufsberater der Agentur für Arbeit) hat die IFK1 acht Stunden intensiv zum Thema Vorstellungsgespräche gearbeitet. Im ersten Block, in den Unterrichtsstunden von Frau Cardoso und Frau Wiemers, ging es um die Vorbereitung und Einführung in das Thema und im 2. Block konnte das Gelernte in Rollenspielen angewendet werden. Großes Lob dabei an die Schüler*innen, die die Rollenspiele gut vorbereitet, eingeübt und sehr authentisch und souverän gespielt haben. Das Feedback der Mitschüler*innen sowie von Herrn Siepe, Frau Cardoso und Frau Nierlich war anschließend sehr wertvoll für die Schüler*innen und ihre zukünftigen Vorstellungsgespräche. (Vanessa Nierlich)

Erasmus+ Auslandspraktikum Dublin 2023

Endlich dürfen wir wieder! 

Nach zweijähriger Pause wegen der Corona-Pandemie ist die diesjährige ERASMUS+ Gruppe – bestehend aus 15 Teilnehmenden aus verschiedenen Ausbildungsklassen des kaufmännischen Bereichs und dem Beruflichen Gymnasium – am Sonntagabend in Begleitung von Herrn Bittner gut in Dublin angekommen und hat am Montag den ersten Input erhalten: die Einführungsveranstaltung am ADC-College, unserer Partnerorganisation in Irland, und die erste Einheit „Irish English“. 

In dieser Woche können sich die 15 Schüler:innen und Azubis noch etwas akklimatisieren, ihr Englisch aufpolieren, die Stadt und das Umland erkunden, bevor es ab dem nächsten Montag ins Praktikum in die verschiedenen Betriebe geht. Nach vier Wochen Aufenthalt kommen sie – hoffentlich voller guter Eindrücke und Erfahrungen – zurück nach Ennepetal und werden uns sicherlich einiges zu erzählen haben! 

Wir wünschen aus Ennepetal viel Spaß und gute Erkenntnisse!

Das EU-Team

EU-Team Eine glückliche Truppe nach der Einführungsveranstaltung am ADC-College in Dublin …
Michaela Paschalidou | berufskolleg-en.de … und immer noch putzmunter und motiviert im English Crash Course.

Ausflug der Ausbildungsvorbereitung zum BIZ in Wuppertal

Vanessa Nierlich

Am Dienstag, den 17. Januar 2023 hat die Ausbildungsvorbereitungsklasse (GJOA) mit Herrn Allan und Frau Nierlich das Berufsinformationszentrum (BIZ) der Bundesagentur für Arbeit in Wuppertal besucht. 

Nach der Anreise mit dem Zug und der Schwebebahn haben Frau Kurth (Berufsberaterin Anlage B und AV) und Frau Volkmer (Reha-Berufsberaterin) die Möglichkeiten des BIZ erklärt, z.B., dass die Schüler/innen sich im BIZ kostenlos zu den Öffnungszeiten zu allen möglichen Berufen informieren können und es dort auch PC-Arbeitsplätze zum Schreiben von Bewerbungen gibt.

Anschließend konnten Informationen zu Berufen mit dem BERUFENET recherchiert werden. Wer noch keinen Wunschberuf hat, hatte die Möglichkeit in den Berufsfeldern zu stöbern und dort einen interessanten Beruf zu finden. (Vanessa Nierlich)

Erfolgreicher Beratungs- und Anmeldetag

Emira Mehuljic

Im Rahmen des Beratungs- und Anmeldetages am Samstag, den 21. Januar 2023 haben sich zahlreiche interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Eltern über Bildungsgänge und Bildungsmöglichkeiten informiert. Kolleginnen und Kollegen haben intensive Beratungsgespräche geführt, bei der Anmeldung bei Bedarf unterstützt und einen Einblick in den neu renovierten Standort gegeben. Die Schulsozialarbeiterin, Frau Wälter, sowie die Agentur für Arbeit vertreten durch Frau Schnotale haben ebenfalls Beratungsgespräche geführt. „Versüßt“ wurde der Tag durch leckere Waffeln und Kaffee, die durch die Oberstufe des beruflichen Gymnasiums der Freizeitsportleiter*innen (SGYO) vorbereitet und verkauft worden sind. (Michaela Paschalidou)

Michaela Paschalidou | berufskolleg-en.de

Erfolgreicher Abschluss von Industrieprojekten unserer zukünftigen staatlich geprüften Techniker mit der Berufsbezeichnung „Bachelor Professional in Technik“

Die Studierenden der Fachschule Technik am Berufskolleg Ennepetal machen im Verlauf ihrer Weiterbildung Projektarbeiten in verschiedenen Unternehmen der Region. Diese werden in Teamarbeit durchgeführt. Zu jedem Projekt gehört eine schriftliche Ausarbeitung und die Projektpräsentation. In diesem Jahr wurden 5 Projekte erfolgreich abgeschlossen und präsentiert.

Dr. Friedhelm Heine

Inhalte der Projekte waren neben der Durchführung von Prozessen zur CE-Zertifizierung auch wieder Arbeiten zur Prozessoptimierung und Logistik. Im Speziellen ging es dabei um Optimierungen im Montagebereich, Struktur- und Ablaufverbesserungen der spanenden Fertigung sowie der Materiallagerung.

Dr. Friedhelm Heine

Michaela Paschalidou | berufskolleg-en.de

`Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage` Workshop am 22.12.22

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien, hat die HHU2 im Rahmen des Schulprojektes ‘Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage‘ anknüpfend an den Religionsunterricht an einem Poetry Slam Workshop teilgenommen.
Die 11. Klasse des Bildungsgangs Wirtschaft und Verwaltung, der zum Fachabitur führt, hat sich im Zuge des Projekttages mit künstlerischen Methoden weiterführenden Unterrichtsinhalten genähert. Neben dem regulären Unterricht in wirtschaftsbezogenen und allgemeinbildenden Fächern haben die Schüler:innen erfahren, was es bedeutet, Bildung ganzheitlich zu erleben.
Unter fachkundiger Anleitung des Rappers, Poetry Slammers und Künstlers Ugur Kepenek, wurde eine kreative Art des Unterrichts zum Thema “Diskriminierung” durchgeführt. Die Schüler:innen kreierten künstlerische Texte, auf der Grundlage ihrer eigenen Biographie und verwandelten sie in rhythmische Sprechtexte. Abschließend präsentierten die Schüler:innen nach vier Stunden erfolgreicher Arbeit ihre Ergebnisse und gingen in die wohlverdienten Weihnachtsferien.
Neben den Schüler:innen sprachen sich auch die Initiatorin Dina Wälter (Schulsozialarbeit) und der Klassenlehrer Thomas Aehling für eine Wiederholung des Projektes aus.

(Dina Wälter)

Michaela Paschalidou | berufskolleg-en.de Ugur Kepenek in der HHU2 (Dina Wälter)

Weihnachtlicher Plausch im Lehrerzimmer

In der pädagogischen Zeit am heutigen Mittwoch, 21.12.22, trafen sich Kolleginnen und Kollegen sowie weitere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des BK Ennepetal zum weihnachtlichen Plausch im Lehrerzimmer. Die Schulleiterin, Frau Westermann, und der Lehrerrat bedankten sich bei im Schulleben eingebundene, aber dem EN-Kreis zugehörigen Mitarbeitern mit Geschenken. Musikalische Untermalung an Guitarre und Saxophon gab es durch die Kollegen Kurzhals und Zeigermann. Bei Kaffee und Plätzchen saßen alle beieinander und ließen das Jahr ausklingen.

Raquel Pinto Cardoso

Michaela Paschalidou | berufskolleg-en.de Einige Impressionen des heutigen Zusammentreffens (Raquel Pinto Cardoso)

Berufskolleg Ennepetal beteiligte sich an WDR2-Spendenaktion

Unterrichtsinhalte in die Praxis umsetzen und dabei etwas Gutes tun – das erlebten Schüler*innen des Bildungsgangs „Sozialassistent*innen“ am 15.12.2022. Sie verkauften Waffeln und sammelten so Spenden für die Aktion „Der Westen hilft. Gemeinsam gegen den Hunger in der Welt“.

Michaela Paschalidou | berufskolleg-en.de Melanie Kussin

„Wir waren gleich begeistert, als wir von der Spendenaktion erfahren haben“, berichtet die angehende Sozialassistentin Selina Born. „Es war sofort klar, dass wir da mitmachen wollten.“„Gerade um die Weihnachtszeit vergisst man ja häufig, wie gut es einem eigentlich geht. Deshalb finde ich es wichtig, auch an die Menschen zu denken, denen es nicht so gut geht“, ergänzt ihre Mitschülerin Pauline Reinicke.

Die Schüler*innen überlegten, wie sie sich an der Aktion beteiligen könnten, und einigten sich schließlich auf einen Waffelverkauf. Eine gute Möglichkeit, um berufliche Kompetenzen zu erwerben und diese unter realistischen Bedingungen zu testen: Sie planten den Ablauf der Aktion, entwarfen Plakate und erstellten Flyer. Zusammen mit ihrer Lehrerin, Ute Maurer-Kreisch, berechneten sie die benötigten Mengen und kalkulierten den Verkaufspreis der Waffeln. Der Förderverein ZUBI unterstützte die Schüler*innen mit der Übernahme der Kosten für die Lebensmittel.

Im Rahmen des Politikunterrichts recherchierten die Schüler*innen die Hintergründe der insgesamt 48 Projekte, die der WDR2 gemeinsam mit der „Aktion Deutschland Hilft“ unterstützt. Auch die Frage, woran man die Seriosität von Hilfsorganisationen erkennen kann, wurde thematisiert. „Ich habe mir schon häufig darüber Gedanken gemacht, ob Spenden wohl dort ankommen, wofür sie gedacht sind. Hier konnten wir uns aber sicher sein“, erzählt Ann-Katrin. „Und auch wir wollten seriös vorgehen. Deshalb haben wir extra Spendendosen besorgt und diese verplombt. Geöffnet haben wir sie dann unter der Aufsicht von Zeugen. So haben wir auch das Geld aus dem Waffelverkauf gezählt.“ 

Und die Aktion kam an. Bereits beim Verteilen der Flyer im direkten Umfeld der Schule erhielten Schülerinnen eine erste Spende. Am Verkaufstag freuten sich neben Schüler*innen und Lehrkräften auch Anwohner entlang der Wilhelmhöher Straße über duftend heiße frische Waffeln.

Nicht zuletzt führte der Waffelverkauf zu schönen neuen Kontakten: Schüler*innen einer Internationalen Förderklasse des Berufskollegs unterstützten die angehenden Sozialhelfer*innen tatkräftig beim Backen. Die Schüler*innen kamen ins Gespräch und es wurde viel gelacht.

Insgesamt kamen schließlich 400 Euro zusammen, die die Klasse am 19.12.2022 am Glashaus des WDR2 auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt übergab.

„Das Projekt hat auch unsere Teamarbeit gestärkt. Jeder war eingebunden und hat sein Bestes gegeben,“ fasst Selina Born zusammen. Florian Voormann ergänzt: „Ich finde es gut, dass wir aktiv werden konnten. Nur so kann man etwas bewegen.“

„Solche Projekte sind enorm wichtig“, bestätigt Klassenlehrerin Melanie Kussin. „Die Schüler*innen waren sehr motiviert und haben großartig zusammengearbeitet.“ 

Melanie Kussin

Michaela Paschalidou | berufskolleg-en.de Schüler und Schülerinnen der „Sozialassistenten und Sozialassistentinnen“ sowie der internationalen Förderklasse bei der Zubereitung und dem Verkauf der Waffeln (Melanie Kussin)
Michaela Paschalidou | berufskolleg-en.de Übergabe der Spende an den WDR2 am Glashaus in Dortmund (Teresa Lammert)

DSD1Pro Zertifikatsüberreichung

Nach langem, langem Warten war es im November endlich so weit: Der Auszubildende M. R. Omar erhielt das Zertifikat zur Erlangung des Deutschen Sprachdiploms auf dem Niveau B1 nach GeR. Ausbilder der Firma ABC und Prüfungsbeauftrage des Berufskollegs überreichten ihm in einem kleinen, aber feierlichen Rahmen das Zertifikat. Herzlichen Glückwunsch!

Raquel Pinto Cardoso

Michaela Paschalidou | berufskolleg-en.de Raquel Pinto Cardoso
Michaela Paschalidou | berufskolleg-en.de Raquel Pinto Cardoso